Reiseziele Reiseziel auswählen

Wähle eine oder mehrere Kategorien ...

Weiße Dünen vor weitem Strand an der Nordsee

Nordseeküste

Vom Deichscheitel blickt ihr je nach Gezeit auf die Nordsee oder das Watt. Atmet tief die salzhaltige Meeresluft ein und spürt den lebendigen Moment in eurem Körper. Die Menschen vor Ort empfangen euch mit weltoffenem Sinn.

Strand auf Langeoog mit Strandkörben

Nordseeinsel

Jede Insel hat ihren eigenen Charakter. Jede liegt im UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer. Jede bringt euch sportlichen Spaß am Meer, intensive Naturerlebnisse, Begegnungen. Nach Hause fahrt ihr zufrieden und gelassen.

Strandübergang durch den Küstenwald auf Usedom

Ostseeküste

Durch die Küstenwälder blitzt die Ostsee, markante Stadtsilhouetten grüßen, Felder und Wiesen wechseln mit Alleen und Dörfern ab. Ihr fühlt euch leicht und beschwingt, nehmt in eurem Urlaub das Ostseeflair ganz auf.

Strandkörbe vor der Seebrücke von Ahlbeck auf Usedom

Ostseeinsel

Von der grün-blauen Ostsee umarmt liegen die Inseln vor der Küste. Urtümliche Natur und Stille, feinweiße Badestrände, trendy Lokale in schicken Seebädern, fröhliche Gespräche: alles existiert parallel - entdeckt es!

 

... oder ergänze einen Ort:
Ich möchte an diesen Ort reisen:
Ich möchte an diesen Ort reisen:
Nordseeküste
Nordseeinsel
Ostseeküste
Ostseeinsel
Auswahl übernehmen
Für kurzfristige Buchungsanfragen, kontaktieren Sie uns bitte telefonisch unter 04921 – 820 55 55
Reisezeitraum
Reisende pro Wohneinheit
Erwachsene
Kinder

Bitte das Alter der Kinder zum Reisebeginn angeben.

Kind 1
Kind 2
Kind 3
Kind 4
Auswahl übernehmen
Urlauber laufen am Strand von Varel-Dangast
Junges Urlauberpaar im Wald von Varel-Dangast
Urlauber sitzen draußen zum Essen in Varel-Dangast

Urlaub in Varel-Dangast

Jadewatt & Kunst am Meer

Geschützt liegt der Landstrich für euren Urlaub südwestlich der großen Jadebucht. Der Einfluss der immer noch nahen, offenen Nordsee auf die Natur und die Orte ist geringer.

Hier gibt es Wälder mit dichten Bäumen und grünbemoosten Stämmen. Zwischen den Zweigen spiegelt hin und wieder ein See den friesischen Himmel. Frühmorgens auf eurer Joggingrunde schleicht Nebel über die Wasseroberfläche und euch fallen Geschichten von guten Feen und Waldelfen ein. Manch‘ kleines Gehölz reicht bis an die Ufer des Jadebusens.

Die Nordsee hat dem kleinen Fluss eine riesige Mündungsbucht geschaffen. Bei Hochwasser angefüllt mit den Wellen des Meeres, steht ihr bei Niedrigwasser staunend in Dangast und guckt von oben auf das Watt. Der Ort liegt auf einem Geestrücken, so dass hier kein Deich nötig ist, euer Blick wandert frei hinaus. Der jetzt sichtbare Meeresboden ist grau, tiefe Priele ziehen sich mäandrierend durch den hohen glänzenden Schlick. Unsichtbares Getier gluckert, glickst, zirpt, fiepst aus dem Wattuntergrund heraus, Sandhäufchen künden von Wattwürmern, Vögel gehen auf Nahrungsfang, ihr riecht das Salz, den Schlamm.

Rückzug des Meeres im Wechsel der Gezeiten, Rückzug der Aufgeregtheit auf stillen Waldwegen – Rückzug für euch in eurem Urlaub in dieser geschützten Region.

Um Kraft zu tanken, etwas Wesentliches zu entdecken, etwas Neues zu beginnen. Im Team, in der Familie, einzeln.

Junges Urlauberpaar im Wald von Varel-Dangast
Strand am Jadebusen in Varel-Dangast
Urlauber sitzen draußen zum Essen in Varel-Dangast
Zwei Fahrradfahrer am Waldsee in Varel-Dangast

Hotel in Varel

Hotel

Upstalsboom Hotel Varel-Dangast Nordseeküste Varel - Dangast

Varel

Auf einer Waldlichtung gelegen fühlt ihr euch im Hotel weit ab vom Alltag. Für eine Verwöhnauszeit im großen BALANCE & SPA oder für das gesellige Miteinander von Familie, Freunden oder Kolleg*innen ein wunderbarer Ort.

Waldsee in Varel-Dangast
Blühende Sommerblumen in Varel-Dangast
Fleischgericht mit Pellkartoffeln und Gartengemüse
Urlauber sitzen zum Cocktail in einem Garten in Varel-Dangast

Unsere Tipps für Kunst und Kulinarisches

Anregungen für eure Sinne findet ihr in Varel-Dangast in der Nordseenatur, in Kunstwerken, beim Verschmausen von Leckereien.

In den ersten Badeort an der Nordsee kamen in Hoffnung auf Ruhe und anregendes Licht Anfang des 20. Jahrhunderts die Brücke-Künstler Karl Schmidt-Rottluff, Erich Heckel und Max Pechstein. Sie waren begeistert, zogen Schaffenskolleg*innen nach, blieben. Ihr könnt ihre Werke auf dem Künstlerpfad erleben oder im Franz Radziwill Haus. Ihr könnt zeitgenössische Ausstellungen besuchen, mit heutigen Künstler*innen in Gespräche kommen, euch selbst in Kursen ausprobieren.

Macht am Wochenende unbedingt Pause im alten Kurhaus! Früher schick und gediegen ist es heute ein alternativer Szenetreff. Kaffee und den legendären Rhabarberkuchen mit Sahne selbst holen und dann auf weißen Holzstühlen über der Jadebucht sitzen.

Euer Blick geht zum Kutterhafen, zu den Skulpturen am Meer zu euren Füßen oder schweift über die glitzernde Feuchte des Wattes oder des Meeres, ja nach Gezeit.

Wo wollt Ihr mit uns hinreisen?